Aktuelle Praxis-Infos

Achtung:

Falls Sie eine Corona-Virus-Infektion befürchten, oder abklären möchten, nehmen Sie bitte ausschließlich telefonisch zu uns Kontakt auf.

Wir bitten Sie ebenfalls, bei Symptomen wie z B. Fieber, Husten, Halsschmerzen, oder Erkältungssymptomen, sowie Atembeschwerden  uns zunächst nur telefonisch zu kontaktieren. 

Bitte NICHT ohne vorherige Rücksprache in die Praxis kommen!

Oft lassen sich die Erkrankung und erforderliche Maßnahmen schon so gut einschätzen und vieles lässt sich am Telefon besprechen und regeln. Auf diese Weise kann ein persönlicher Kontakt vielleicht vermieden, oder zumindest die dann notwendige persönliche Kontaktzeit verkürzt werden.

So schützen Sie uns und andere Patienten möglicherweise vor einer Ansteckung. Danke!

Die Ärzte versuchen zeitnah, möglichst während der Sprechstunde zurückzurufen. Bitte seien Sie erreichbar!

Wenn es nötig und sinnvoll ist, kann ggf. nach telefonischer Einschätzung eine kurzfristige Terminvergabe erfolgen.

 

Bitte tragen Sie bei einem Praxisbesuch in jedem Fall einen Nasen- Mundschutz.

 

Bei schweren Krankheitsbildern ist zur Zeit eine Abklärung und Behandlung über den Rettungsdienst bzw. das Krankenhaus vorgesehen.

Halten Sie ggf. aber gerne mit uns telefonische Rücksprache.

 

 

Allgemein gilt zur Zeit zur Testung: 

Eine Erkrankung sollte per Abstrich abgeklärt werden, wenn Sie an einem Atemwegsinfekt leiden, oder einem allgemeinen fieberhaften Infekt.

Trotz mittlerweile besserer Testkapazitäten sind wir dazu angehalten, mit den Ressourcen gewissenhaft umzugehen.

Dies hat zur Folge, dass wir dem Wunsch nach einer Testung/ bzw. Überweisung in die Corona-Ambulanz nicht immer nachkommen können.

Wir bitten um Verständnis.

Bei entsprechenden Voraussetzungen können wir eine Überweisung für die eingerichtete "Corona- Ambulanz" ausstellen, so dass dort ein Abstrich erfolgt.

In diesem Fall faxen wir die Überweisung in die Ambulanz. Nur bei Vorliegen der Überweisung erfolgt eine Testung.

Für Reiserückkehrende ohne Symptome gelten besondere Bestimmungen, die Sie bitte der aktuellen Presse entnehmen.

Eine Testung von Reiserückkehrende in unserer Praxis ist ggf. nur nach telefonischer Rücksprache möglich, und nur bei Patienten unserer Praxis.

 

Falls Sie selbst keine Erkrankungssymptome aufweisen, aber einen Risiko-Kontakt zu einer COVID- 19- positiv getesteten Person in den letzten 14 Tagen hatten, ist das Gesundheitsamt / bzw. Ordnungsamt für eine Testung zur Abklärung einer Ansteckung zuständig.

Nehmen Sie bitte ggf. dorthin Kontakt auf und klären, ob und wie eine Testung stattfinden kann.

 

 

Antikörpertestungen, zum Nachweis einer überstandenen Infektion und möglicherweise vorhandener Immunität sind verfügbar.

Diese perspektivisch sinnvolle Diagnostik wird momentan nur für Patient*innen empfohlen, die COVID-19-verdächtige Symptome ( Z.B. Geruchssinnverlust im Rahmen eines Infekts) hatten und während der Krankheitsphase nicht auf Coronavirus getestet wurden. In diesem Fall können wir teilweise eine Antikörpertestung zur Klärung anbieten. Bitte setzen Sie sich ggf. mit uns in Verbindung. 

Eine Testung für Patient*innen, die keine deutliche Symptomatik hatten, ist zur Zeit nicht empfohlen.

 

Zu Quarantäneanordnungen/ Isolationsmaßnahmen lesen Sie bitte die Empfehlungen z.B. beim RKI (s.u.).

Wir sind als Ärzte weder befugt, Sie in Quarantäne zu setzen, noch Sie wieder daraus zu entlassen. Dies sind behördliche bzw. gesetzliche Anweisungen z.B durch das Gesundheitsamt/Ordnungsamt.

Bei Unsicherheit, ob Sie noch in Quarantäne verbleiben sollten, helfen wir Ihnen aber gerne mit unserer ärztlichen Einschätzung.

Eine "Krankschreibung" für Isolations-/Quarantänemaßnahmen, oder aus Vorsichtsmaßnahme bei "Risikopatienten" ist nicht möglich, wenn keine akute Erkrankung besteht.

 

UND....

Ohne die Problematik bagatellisieren zu wollen: die allermeisten Infektionen verlaufen glücklicherweise harmlos.

Informieren Sie sich auf den Webseiten

Veränderte Sprechzeiten...

 

In dringenden Fällen außerhalb der Sprechzeiten wenden Sie sich bitte an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst Bremen (Tel. 116 117).

 

Achtung!!! Leider kann es in der Urlaubszeit, bei Krankheitsfällen, oder aufgrund organisatorischer Gründe (Fortbildungen, berufspolitische Sitzungen, Teilnahme am Kassenärztlichen Notdienst) vereinzelt zu

veränderten Öffnungszeiten an Nachmittagen kommen.

Wir informieren dann per Praxisaushang, Anrufbeantworter sowie an dieser Stelle.

  

Dr. Nethe ist vom 14.9.2020 bis 25.9.2020 im Urlaub.

 

Am 15.9.2020, 22.9.2020 und am 24.9.2020 ändert sich nachmittags die Sprechstundenzeit auf 16.00h bis 18.00h.

 

Herr Welsch ist vom 24.9.2020 bis zum 28.9.2020 im Urlaub.

 

 

Ihre Hausarztpraxis 

 

 

...und hier können Sie die aktuellste Version der Praxis-Infos (Stand: 01. August 2016) im praktischen A6-Postkartenformat als PDF herunterladen 

Nethe_Fasold_Welsch_Praxisflyer_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 137.6 KB
Bald gibt's hier noch mehr zu lesen...
Bald gibt's hier noch mehr zu lesen...

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Praxis sowie häufig gestellte Fragen rund um Ihre Gesundheit.